Mo - Do 08:00 - 17:00 Uhr und Fr 08:00 - 15:00 Uhr (+49) 03601 - 444000

Mehrfachbelegungen / Kaskaden

Im Gegensatz zu zentralen Heizungsanlagen hat man bei Mehrfamilienhäusern die Möglichkeit kleine Gasbrennwertgeräte als Mehrfachbelegungen oder Abgaskaskaden installieren. Der Vorteil liegt auf der Hand. Es sind keine aufwendigen Abrechnungsverfahren erforderlich. Jeder Mieter zahlt seine Gasrechnung selbst und der Vermieter hat nichts mehr mit Heizkostenabrechnung oder Inkasso zu tun. Bei Mehrfachbelegungen werden dezentrale Gasbrennwertgeräte in den jeweiligen Wohnungen installiert, zentrales Thema hierbei ist die Abgasführung. Im Allgemeinen ist die Abgasführung bei der Mehrfachbelegung  größer im Querschnitt, aufwendiger zu montieren und auch teuer als bei zentralen Kesselanlagen. Bei Mehrfachbelegungen können entsprechend der Zulassung Z-7.5-3356 vom Institut für Bautechnik Berlin bis zu 10 Heizgeräte an eine gemeinsame Abgasleitung angeschlossen werden, eine Querschnittsberechnung nach EN 13384 Teil 3 ist hierfür dringend erforderlich. Aus Gründen des Brandschutzes ist entsprechend der Zulassung darauf zu achten, daß die Verbindungsleitung aus dem System PP / Stahlblech (PolyClassic) ausgeführt wird. Bei der Umrüstung von Niedertemperatur Kesseln auf Brennwerttechnik kann die jetzt neu anfallende Kondensat Entsorgung durch spezielle Bauteile im Abgassystem gelöst werden, sodaß wie heufig in der Altbausanierung eine fehlende Abflussleitung  problemlos den Einbau moderner Brennwerttechnik ermöglicht.

Im Gegensatz zu zentralen Heizungsanlagen hat man bei Mehrfamilienhäusern die Möglichkeit kleine Gasbrennwertgeräte als Mehrfachbelegungen oder Abgaskaskaden installieren. Der Vorteil liegt auf... mehr erfahren »
Fenster schließen
Mehrfachbelegungen / Kaskaden

Im Gegensatz zu zentralen Heizungsanlagen hat man bei Mehrfamilienhäusern die Möglichkeit kleine Gasbrennwertgeräte als Mehrfachbelegungen oder Abgaskaskaden installieren. Der Vorteil liegt auf der Hand. Es sind keine aufwendigen Abrechnungsverfahren erforderlich. Jeder Mieter zahlt seine Gasrechnung selbst und der Vermieter hat nichts mehr mit Heizkostenabrechnung oder Inkasso zu tun. Bei Mehrfachbelegungen werden dezentrale Gasbrennwertgeräte in den jeweiligen Wohnungen installiert, zentrales Thema hierbei ist die Abgasführung. Im Allgemeinen ist die Abgasführung bei der Mehrfachbelegung  größer im Querschnitt, aufwendiger zu montieren und auch teuer als bei zentralen Kesselanlagen. Bei Mehrfachbelegungen können entsprechend der Zulassung Z-7.5-3356 vom Institut für Bautechnik Berlin bis zu 10 Heizgeräte an eine gemeinsame Abgasleitung angeschlossen werden, eine Querschnittsberechnung nach EN 13384 Teil 3 ist hierfür dringend erforderlich. Aus Gründen des Brandschutzes ist entsprechend der Zulassung darauf zu achten, daß die Verbindungsleitung aus dem System PP / Stahlblech (PolyClassic) ausgeführt wird. Bei der Umrüstung von Niedertemperatur Kesseln auf Brennwerttechnik kann die jetzt neu anfallende Kondensat Entsorgung durch spezielle Bauteile im Abgassystem gelöst werden, sodaß wie heufig in der Altbausanierung eine fehlende Abflussleitung  problemlos den Einbau moderner Brennwerttechnik ermöglicht.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen